Aktionen im Schuljahr 2016/2017


Geldspende für die Schule

Für die Hilfe beim Gewerbeparkfest in Kaisersesch, hat die Grundschule zwei Spendenschecks in Höhe von 200 € und 300 € erhalten.

 

Vielen Dank an die Eltern, die mitgeholfen haben und natürlich herzlichen Dank an die Spender ARGE Kaisersesch und an die Familie Bertgen.

Download
Zeitungsartikel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 11.0 KB

Die neuen Erstklässler sind da (30.8.2016)

Ein Jahr lang mussten die neuen Erstklässler auf ihren ersten Schultag warten. Am Dienstag, den 30. August 2016 war es endlich soweit. Pünktlich 8.30 Uhr kamen sie mit ihren Eltern und Geschwistern in die Schule.

 

Die Dritt- und Viertklässler hießen mit verschiedenen Liedern und Gedichten die Erstklässler willkommen. Am Ende der Darbietungen erzählte ihre neue Klassenlehrerin Frau Hartmann die Geschichte des Schultütenbaumes. Gemeinsam gingen alle Kinder und Gäste auf den Schulhof und suchten auch hier einen Schultütenbaum. Und da war er. Auch dieser Schultütenbaum in Müden hing voll mit Schultüten für alle Kinder der Schule. Sogar drei besonders große gab es für die Erstklässler. Nach der Einschulungsfeier wurden noch fleißig Fotos geknipst und gemeinsam gefrühstückt. Danach hieß es für die Eltern Abschied nehmen, denn die erste Deutschstunde stand für die neuen Schulkinder auf dem Stundenplan. Hausaufgaben gab es bereits auch schon.

 

Ebenfalls neu an unserer Schule wollen wir Frau Sarah Hust als neue Lehrkraft willkommen heißen. Somit besteht das junge Lehrpersonal aus Frau Silke Hartmann (Schulleitung) und Frau Sarah Hust.

 

Wir wünschen allen Kindern einen guten Schulstart und alles Gute für das Schuljahr 2016/17.

 

unsere Erstklässler: Fitim, Theo, Norvan
unsere Erstklässler: Fitim, Theo, Norvan

Die Jeanskappen sind da!

 

Im letzten Schuljahr haben die Eltern fleißig Jeanshosen gespendet. Aus diesen hat Frau Pappe aus Moselkern mit Flüchtlingen zusammen tolle Jeanskappen genäht. Jede Kappe ist ein Unikat und gleicht keiner anderen.

 

Diese werden die Kinder bei Wandertagen zum Schutz der Sonne und als Erkennungsmerkmal aufsetzen.

 

Wer möchte, kann auch eine Kappe kaufen.

Das eingenommene Geld wird für Spielsachen oder andere Dinge genutzt.

 

 

 

Danke an die vielen Jeanshosen-Spender!

 


Heftboxen für die 1. Klasse

 

In der zweiten Schulwoche erhielten die Erstklässler von der Sparkasse Treis-Karden Heftboxen geschenkt.

Somit können die Hefte und Schnell-hefter sicher nach Hause transportiert werden.


ADAC Sicherheitswesten für die Schulneulinge (12.9.2016)

Ein paar Tage später kamen dann noch die Sicherheitswesten vom ADAC. Jedes Jahr versendet der ADAC die gelben Sicherheitswesten kostenlos an die Grundschulen. Nachdem im Unterricht über den sicheren Schulweg und das richtige Verhalten im Dunkeln gesprochen wurde, verteilte ihre Klassenlehrerin Frau Hartmann die Sicherheitswesten an die Erstklässler.

 


Erntedankfrühstück (7.10.2016)

Ernten und danken – seit die Menschen Ackerbau und Viehzucht betreiben, gehört der Erntedank zu den wichtigen Festen im Jahreskreis. Auch die Kinder der Josef-Görres-Grundschule wollten sich mit einem selbstorganisiertem Erntedank-Frühstück bei Gott und der guten Ernte in diesem Jahr bedanken. Am letzten Schultag vor den Herbstferien brachte deshalb jeder eine Kleinigkeit für die Klasse zum Essen mit und somit entstand am Ende ein großes und reichhaltiges Buffet mit Äpfeln, Möhren, Eiern, Milch, Trauben, Wurst, Käse, Brötchen usw.

 


Klima - Projekt 2016

Klimawerkstatt - Unterricht (Juni 2016)

1. Preis im Malwettbewerb (10.11.2016)

Download
Siegerehrung Malwettbewerb.pdf
Adobe Acrobat Dokument 216.3 KB
Siegerbild von Kevin Flak
Siegerbild von Kevin Flak

Wir feiern Sankt Martin (10.11.2016)

Laterne, Laterne, …

 

Die Josef-Görres-Grundschule feierte ein Sankt Martinsfest. Am Donnerstag, den 10. November 2016 trafen sich alle Grundschüler, die Schulneulinge für das kommende Schuljahr mit ihren gebastelten Laternen und ihre Gäste im Foyer der Grundschule, um gemeinsam den heiligen Martin zu ehren. Mit vielen bekannten Liedern, Gedichten, einer Klanggeschichte und einem kleinen Theaterstück über das Leben von Martin boten die Grundschulkinder ihren Gästen ein vielfältiges Programm. Am Ende stand das Teilen noch einmal im Mittelpunkt. Eine große Martinsbrezel, die vom Müdener Bäcker extra angefertigt wurde, wurde in viele kleine Stücke geteilt und an alle anwesenden Gäste verteilt.

 

Im Anschluss an die Feier luden die Grundschulkinder die Schulneulinge zu einem gemeinsamen Frühstück in den Klassenraum ein, welches sie bereits früh am Morgen hergerichtet hatten.

 

Vielen Dank dem Förderverein der Grundschule und dem Förderverein des Müdener Kindergartens, die die Brezel und die Brötchen bezahlten.

 


Lesespaß durch den Lesestart (18.11.2016)

 

Die Josef-Görres-Grundschule nahm in diesem Schuljahr an dem bundesweiten Leseförderprogramm „Lesestart – drei Meilensteine für das Lesen“ teil. Dieses Leseförderprogramm wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert und von der Stiftung Lesen durchgeführt. Am bundesweiten Vorlesetag, der am 18. November stattfand, bekamen alle Erstklässler von ihrer Klassenlehrerin Frau Hartmann das Lesestart-Set überreicht. Das kostenlose Lesestart-Set besteht aus einer Stofftasche mit einem Kinderbuch „Vorhang auf! Willkommen im Lesezirkus“ und einem Ratgeber für Eltern. Hiermit soll das Lesenlernen und das Vorlesen in der Familie angeregt und unterstützt werden. Die Erstklässler freuten sich riesig über ihr tolles Buch, das sie sofort in Augenschein nahmen und erste Wörter darin lasen.

 


Lust am Lesen ... Tage des Lesens (21. & 23.11.2016)

 

Die Aktion „Tage des Lesens“ fand vom 22. bis zum 25. November 2016 in ganz Rheinland-Pfalz statt. Auch dieses Jahr nahmen die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Müden teil. In Absprache mit dem Müdener Kindergarten wurden zwei Lesevormittage für das dritte Schuljahr verabredet.

 

Bereits am 21. November machten sich nach dem Frühstück drei Schülerinnen und Schüler der dritten Klasse gemeinsam mit ihrer Deutschlehrerin auf den Weg in den Müdener Kindergarten. Dort wurden sie von den Kindergartenkindern und Erzieherinnen freundlich empfangen. Die Erzieherin bereitete eine gemütliche Leseecke vor, sodass die Kleinen den Großen gut zuhören konnten. Der Lesetag stand unter dem Motto „Märchen“. Bevor die Schüler das Märchen „Dornröschen“ vorlasen, wurden die Kindergartenkinder gefragt, ob sie Märchen kennen. Viele kannten Märchen wie Schneewittchen, Rotkäppchen oder Frau Holle. Nachdem die Schüler die Geschichte vorgelesen hatten, gab es noch eine kurze Spielzeit bevor es wieder zurück zur Schule ging.

 

Am 23. November erfolgte der zweite Besuch im Kindergarten. Schon an der Eingangstür zum Spieleraum wurden die drei Grundschüler freudig von den Kleineren erwartet. Dies lag unter anderem daran, dass zwei Kindergartenkinder ihre älteren Geschwister erkannt hatten. So zogen sie die Großen aufs Sofa und zeigten direkt ein Buch, welches sie gerne vorgelesen haben wollten. Sowohl die Erzieher als auch die Lehrerin, sahen erfreut zu, wie sich die Gruppe gemütlich auf und um das Sofa tummelte und den drei Vorlesern aufmerksam zuhörte. Anschließend spielten Groß und Klein noch gemeinsam und dann hieß es leider auch schon Abschied nehmen bis zur nächsten Aktion.

 

Fazit: Lust am Lesen entwickelt sich vor allem dann, wenn Kinder sich ihre Bücher selbst aussuchen dürfen.

 


Weihnachtstheater in Koblenz (2.12.2016)

 

Unser Schulausflug nach Koblenz

 

Am Freitag, den 02.12.2016 um 8:00 Uhr trafen wir uns in der Schule um gemeinsam ins Theater nach Koblenz zu fahren. Dort schauten wir uns „Pippi plündert den Weihnachtsbaum“ an.

 

In Zweierreihen gingen wir zur Bushaltestelle und sangen dabei einige Lieder. An der Bushaltestelle warteten wir auf die Vorschulkinder des Müdener Kindergartens, die mit uns zusammen ins Theater fuhren. Um 9.10 Uhr kamen wir an und mussten noch einige Minuten warten. Im Theater wurden wir in drei Gruppen eingeteilt, da wir nicht alle zusammensitzen konnten. Als wir unsere Plätze eingenommen hatten, fing es auch schon an: Pippi malte ein Bild als Tommy und Annika vorbeikamen. Dann spielten sie zusammen und gingen auf den Weihnachtsmarkt. Dort plünderten sie den Weihnachtsbaum. Dabei begegneten sie auch noch Dieben, die ihr Geld haben wollten. Zwischendurch kam auch die Prusselise vorbei und sagte zu Pippi, dass sie ohne Eltern in ein Kinderheim gehen müsse.

 

Die Geschichte war sehr lustig und hat uns gut gefallen.

 

Als es zu Ende war, gingen wir noch auf den Spielplatz am Schloss bis der Bus kam. Auch hier war es sehr schön. Mit dem Bus fuhren wir zurück nach Müden.

 

Hoffentlich fahren wir im nächsten Jahr wieder ins Theater.

 

Vielen Dank an den Förderverein, der uns diesen Tag ermöglicht hat.

 

Geschrieben von Anna-Lena Weckbecker, Luis Dehen (beide Klasse 3) und Leon Merz (Klasse 4).

 


Unsere Weihnachtszeit

Ende November bereiteten sich alle auf die beginnende Weihnachtszeit vor. Haus und Garten wurden geschmückt, Plätzchen gebacken und der Tannenbaum im heimischen Wald ausgesucht. Auch die Müdener Grundschule wurde weihnachtlich dekoriert und alle halfen fleißig mit. Der Hausmeister stellte den Weihnachtsbaum auf, der anschließend von den Lehrkräften geschmückt wurde. Im Kunstunterricht dekorierten die Schüler ihre Adventsgläser, bastelten winterliche Pinguine und sägten Schneemänner aus Sperrholz aus. Letzteres war ein Weihnachtsgeschenk für ihre Eltern. Am Fenster hingen rote und grüne Christmas stockings, die nach einer englischen Anleitung gebastelt wurden. Im Musikunterricht wurden weihnachtliche Lieder eingeübt und in Deutsch der Jahreszeit entsprechende Gedichte vorgetragen. Diese wurden am 14.12.2016 beim Altentag in Moselkern vorgetragen. Ein weiterer Höhepunkt war der Schulausflug ins Koblenzer Theater zur Vorführung „Pippi plündert den Weihnachtsbaum“ am 02.12.2016. Auch der Nikolaus besuchte die Kinder in der Schule und stellte über Nacht jedem eine Kleinigkeit in die Schuhe.

 

Vor der Frühstückspause trugen Frau Bäumler und Frau Möntenich, die Großmütter zweier Schüler, täglich eine kleine Weihnachtsgeschichte vor. Anschließend mussten die Schüler ein Rätsel der vorgetragenen Geschichte lösen um einen Lösungsbuchstaben zu erhalten. Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien wurde die Weihnachtsgeschichte aufgelöst und das Lösungswort kam zum Vorschein. Danach fand die gemeinsame Weihnachtsfeier statt, zu der jeder Plätzchen und ein kleines Wichtelgeschenk von Zuhause mitgebracht hatte. Am Ende verabschiedeten sich alle voneinander und wünschten sich eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

 

 

Vielen Dank an Frau Bäumler und Frau Möntenich, die sich täglich die Zeit nahmen, den Kindern weihnachtliche Geschichten vorzulesen, sowie an den Förderverein, der die Laubsägen für die Schule spendete.

 


Traubensaft 2016 ist da!

Im Kunstunterricht durften alle Kinder ein Etikett zum neuen Traubensaft entwerfen.

 

Die Siegerin in diesem Jahr ist:
Marie Müller, Klasse 4

 

Marie bekam die erste Traubensaftflasche mit ihrem eigenen Etikett und einem Gutschein aus der Bäckerei geschenkt. Herzlichen Glückwunsch.

 

Den Traubensaft kann man ab sofort während der Schulzeiten und in der Müdener Bäckerei für 3 € kaufen.

 

PROSIT!


Spielpause im Schnee (10.1.2017)


Gewinner der Adventskalendergeschichte (Januar 2017)

Im Dezember bekamen die Kinder der Grundschule Müden von zwei Großmüttern zweier Kinder jeden Tag einen Teil der Adventskalendergeschichte vorgelesen. Dazu mussten Aufgaben bearbeitet werden, die am Ende ein Lösungswort ergaben. Mit ihren Lösungszetteln gingen am Mittwoch, den 18. Januar 2017 alle Kinder in die neue Pfarrbücherei (ehemalige Schulküche in der Grundschule) nach Müden. Hier erwartete sie Frau Link, die mit jeder Klasse eine Buchverlosung durchführte. Die Gewinner in diesem Jahr sind: Theo Arntz (Klasse 1), Kevin Flak (Klasse 3) und Marie Müller (Klasse 4). Die Kinder, die kein Buch gewannen, erhielten dennoch einen kleinen Trostpreis. Im Anschluss daran las Frau Link den Kindern den Beginn einer Geschichte vor, die sie dann gern in der Pfarrbücherei ausleihen und Zuhause zu Ende lesen können.

Die Kinder und Lehrerinnen sind jetzt schon auf die nächste Adventskalendergeschichte gespannt, die jedoch noch ein wenig auf sich warten lässt.


Grundschulkinder befreien das Märchenland(28.1.2017)

Am Samstag, den 28. Januar 2017 hatten die Kinder der Grundschule Müden einen besonderen Auftrag – Befreiung des Märchenlandes von Zauberer Salafir.

 

Um halb 9 trafen sich alle Kinder an der Müdener Turnhalle um gemeinsam den Eingang in den „Märchenwald“ (Turnhalle) zu erspielen. Auf dem schmalen Weg (Langbank) mussten sich die Kinder der Größe nach aufstellen, aber ohne miteinander zu sprechen. Danach mussten sie immer wieder gemeinsam Aufgaben erledigen, die zur Befreiung des Märchenwaldes und zum Sieg über den bösen Zauberer führten. So mussten sie mit verbundenen Augen durch einen Hindernisparcours gehen, Bauklötze gemeinsam übereinanderstapeln, über einen Zauberzaun gelangen ohne diesen zu berühren und einen Burggraben überqueren. Am Ende mussten sie noch den Zauberspruch – WIR SIND EIN TEAM – entschlüsseln, der ihnen zur Erstürmung des Zauberschlosses verhalf und das Märchenland befreit hat.

 

Die Kinder und Lehrerinnen bedanken sich bei ihrer Schulsozialarbeiterin Anja Winkler, die diesen erlebnispädagogischen Tag geplant und durchgeführt hat. Denn dieser Schulvormittag hat allen Kindern und Lehrerinnen riesigen Spaß gemacht und alle noch mehr zusammengeschweißt.

 


Helau, helau – Karnevalsfeier in der Grundschule(23.2.2017)

Darauf warteten alle schon seit langem und am Donnerstag, den 23.2.2017 war es soweit, Prinz Ralf I. kam mit seinem Gefolge und den Möhnen und vielen weiteren Gästen zur Karnevalsfeier in die Grundschule. Die Kinder eröffneten ihre Feier mit einem königlichen Einmarsch, um ihre selbstgestalteten Gipsmasken (von ihrem eigenen Gesicht) und ihre tollen Kostüme zu präsentieren: So gab es in diesem Jahr Ninja-Kämpfer, einen Leopard, die Eiskönigin Elsa, einen Vampir, einen Pandabär, eine Legofigur und noch viele andere schöne Kostüme. Weiter ging es im Programm mit vielen Liedern und Gedichten. Trotz der geringen Schülerzahl von nur 13 zeigten die Kinder 30 Minuten lang was sie in den letzten Wochen alles auswendig gelernt haben. Am Ende waren alle wieder von den Darbietungen begeistert und spendeten viel Applaus. Herzlichen Dank an die Möhnen, die auch in diesem Jahr wieder tolle Geschenke für die Kinder mitbrachten.

Alle freuen sich jetzt schon auf die nächste närrische Zeit, die ganz sicher 2018 in der Grundschule gefeiert wird.


Frühjahrsputz auf dem Schulhof (10.3.2017)

 

Am Freitagnachmittag (10.3.) trafen sich bei tollem Sonnenscheinwetter viele kleine und große Helfer, um den Schulhof der Josef-Görres-Grundschule frühjahrstauglich zu machen. Grundschulkinder, die Schulneulinge 2017/18, Eltern, Omas, Opas, Geschwister, Onkels und Freunde kamen mit Rechen, Heckenschere, Säge, … und fegten das Laub vom Spielplatz, stutzten die Hecken und befreiten den Erdboden von unliebsamen und wildwuchernden Bodendecker. Für die kleinen Pausen organisierten einige Mamas Kaffee und Kuchen für alle. Nach knapp drei stündiger Arbeit war der von der Gemeinde bereitgestellte Anhänger bis oben hin voll. Die hungrigen Mägen wurden dann anschließend mit vier großen Party-Pizzen gefüllt. Klein und groß fanden diese Aktion richtig toll.

 

Die Schule bedankt sich bei allen Helfern für die großartige Hilfe und ist richtig stolz darauf, dass auch mit so wenigen Schulkindern (13) bzw. Familien eine solch große Aktion stattfinden konnte. Danke an die Unterstützung und Hilfsbereitschaft der Familien!!

Ebenfalls bedankt sich die Schule bei ihrem Förderverein, der die Pizzen für die vielen fleißigen Helfer spendierte.

 


Buchgutschein-Aktion (16.5.2017)

Die Fahrt nach Koblenz

Am Dienstag, den 16. Mai 2017 besuchten wir, die Josef-Görres-Grundschule Müden, die Buchhandlung REUFFEL in Koblenz. Wir fuhren morgens mit dem Zug nach Koblenz, um unsere Buchgutscheine für die Leseaktion "Ich schenk dir eine Geschichte" einzulösen. Im Zug fingen wir direkt an zu essen, zu reden und zu lachen. In Koblenz angekommen frühstückten wir erst einmal in der Stadt. Als wir alle fertig waren, ging es auch schon zur Buchhandlung. In der Buchhandlung begrüßte uns Frau Wiens und bat uns unser Gepäck abzulegen. Danach begannen wir eine Kinderrallye zum diesjährigen Buch „Das geheimnisvolle Spukhaus“. Am Ende bekamen wir das Buch geschenkt. Danach gingen wir in eine sehr leckere Eisdiele. Doch vorher kamen wir noch am Schengelbrunnen vorbei, der uns Kinder nass spritzte. Nach dem Eis traten wir auch leider schon die Rückreise nach Müden an. Im Zug lasen einige Kinder ihr neues Buch. Es war ein schöner Ausflug nach Koblenz.

 

 

(geschrieben von Ellie Hagen und Leon Merz, Klasse 4)

 


Besuch auf vier Pfoten (2.6.2017)

Im Rahmen der Sachunterrichtseinheit „Haustiere“ erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 bis 4 der Grundschule Müden zusammen mit ihrer Lehrerin Judith Peifer verschiedene Themenfelder zu den einzelnen Tierarten. Mit dem Hund, als eines der beliebtesten und bekanntesten Haustiere, setzen sie sich besonders intensiv auseinander. Umso erfreulicher und anspornender war es daher für die Kinder einen ausgebildeten Schulhund am 2. Juni 2017 in ihrem Klassenzimmer empfangen zu dürfen. Die Australian Shepherd Hündin Franzi machte ihren Job gelassen und vorbildlich. Interessiert und respektvoll näherten sich die Kinder dem Tier und konnten so am „leibhaftigen Gegenstand“ ihr Wissen vertiefen. Mit einer Seelenruhe ließ die Hündin alle Übungen über sich ergehen. Nach einer kurzen, theoretischen Einführung durch die Hundebesitzerin Frau Arntz durften die Kinder nun den Hund auf dem Schulhof in Aktion erleben. Da den Schülerinnen und Schülern ein verantwortungsvoller und bewusster Umgang mit Tieren näher gebracht werden sollte, durften sie nun selbst in Aktion mit der Hündin treten. Sie ließen die treue Franzi einen Futterbeutel apportieren und die Befehle „Hier!“, „Sitz!“ und „Bleib!“ ausführen. Nach anfänglicher Unsicherheit seitens der Kinder überwiegte bereits nach kurzer Zeit die Freude an der gemeinsamen und gelungenen Interaktion zwischen Tier und Mensch. Zur Belohnung wurde der Schulhund gegen Ende der Stunde ausgiebig von den Kindern gestreichelt und gelobt. Diese Schulhund-Aktion war eine tolle Erfahrung für die Schülerinnen und Schüler, die sie so schnell nicht vergessen werden.


Schnuppertag in der Grundschule Müden(14. und 21.6.2017)

Am Mittwoch, dem 14.06.17 war es endlich soweit. 11 aufgeregte Mädchen und Jungen aus den umliegenden Kindergärten durften zum ersten Mal „Schulluft“ schnuppern. Um den Kindern einen solch großen Schritt zu erleichtern und ihnen die Angst vor dem „neuen Unbekannten“ so gut es geht zu nehmen, wurde von der Lehrerin Judith Peifer ein Patenprogramm ins Leben gerufen. Hierbei wurde jedem Kindergartenkind ein Grundschulkind als Pate oder Patin zur Unterstützung während der Schnuppertage und dem gesamten kommenden Schuljahr zugeteilt. Die Paten und Patinnen machten es sich zur Aufgabe, ihre zukünftigen Mitschülerinnen und Mitschülern zunächst im Rahmen einer Schulrallye das Schulgebäude und den Schulhof zu zeigen und sie Schritt für Schritt in den Schulalltag zu integrieren. Die anschließenden Unterrichtsstunden mit Frau Peifer fanden gemeinsam mit allen Schülerinnen und Schülern der Grundschule statt. Es erfolgte ein erstes Kennenlernen untereinander und die Kindergartenkinder erkannten bereits erste Regeln und Strukturen eines Schulunterrichts. Des Weiteren erarbeiteten sie gemeinsam erste lernförderliche Arbeitsblätter und erlangten sogar einen kleinen Einblick in die Probearbeiten des Musicals „Piraten lesen nicht!“, welches die Grundschulkinder zu Ehren der zukünftigen Erstklässler am Tag der Einschulung aufführen werden. In der folgenden Woche durften die Kindergartenkinder erneut am Mittwoch, den 21.06.17, für einen Schulvormittag zu Besuch in die Grundschule Müden kommen. Hier nahmen die zukünftigen Grundschülerinnen und Grundschüler erneut am Unterrichtsgeschehen teil und wurden in den Schulalltag integriert. Diese beiden Schnuppertage ermöglichten ein erstes Entdecken der zukünftigen Schule, sodass dem ersten offiziellen Schultag und einem erfolgreichen kommendem Schuljahr nichts mehr im Wege stehen sollte.


Besuch bei den Burgfestspielen(26.6.2017)

Zum Schuljahresende und in der letzten Schulwoche fuhren alle Kinder der Grundschule Müden am 26. Juni 2017 mit ihren Lehrerinnen und einigen Eltern zu den Burgfestspielen nach Mayen, um sich das Kinderstück „Ronja Räubertochter“ anzuschauen. Gerade noch pünktlich nahmen alle ihre Plätze ein und schon ging die Vorführung los. Mit viel Gesang, Spezialeffekten und einem tollen Bühnenbild schauten die Kinder gespannte 70 Minuten dem Schauspiel über die Räubertochter Ronja und ihrem Freund, dem Räuberjungen Birk, zu. Viel zu schnell war das Theaterstück vorbei und alle fuhren begeistert nach Hause. Alle freuen sich auf das kommende Jahr und sind jetzt schon gespannt, welches Kindertheater es 2018 gibt.

 

Vielen Dank an den Förderverein der Grundschule, der auch dieses Mal wieder die Eintrittskarten für alle bezahlt hat.

 


Ein Schuljahr geht zu Ende

 

Bereits am Donnerstag, den 29. Juni feierten die Kinder der Grundschule Müden ihren Jahresabschluss. Am Morgen fuhren alle Kinder, ihre Lehrerinnen und einige Eltern in den Tolli Park nach Mayen. Nach drei Stunden klettern, hüpfen, rutschen, im Wasser planschen etc. ging es wieder nach Hause. Denn um 17 Uhr fand in der Müdener Kirche der Abschlussgottesdienst, der von den Kindern mitgestaltet wurde, statt. Im Anschluss daran wurde das Schuljahresende mit einem gemeinsamen Grillen auf dem Schulhof gefeiert. Dazu wurden auch die Schulneulinge und ihre Familien eingeladen. Mit dem gemeinsamen Lied „Ein Hoch auf uns“ bedankten und verabschiedeten sich die Kinder der 1. bis zur 4. Klasse bei Ihren Eltern für das vergangene Schuljahr.

 

Am letzten Schultag veranstaltete die Grundschule die Bundesjugendspiele in Leichtathletik. Dabei erreichten Norvan Hanan, Philipp Kneip und Ronja Dehen eine Ehrenurkunde – herzlichen Glückwunsch. Norvan Hanan wurde zugleich auch Schulsieger und erhielt als Belohnung eine Eintrittskarte für das Treiser Freibad.

 

Nach dem Sportfest wartete noch auf die Kinder ein kleines Mittagessen mit Würstchen, Brötchen und einem Eis als Nachtisch. Nachdem alle satt waren, wurden dann endlich Urkunden und die langersehnten Zeugnisse verteilt.

Wir wünschen dem 4. Schuljahr alles Gute in ihrer neuen Schule und wünschen zugleich allen Kindern und Familien schöne und erholsame Sommerferien.